ZMF Logo ZMF Text

Tua

Porträt von Tua
27
Jul
Samstag
20:30
Badische Zeitung Zelt

Tua



Tua ist zurück. Auf seinem neuen Album „Eden“ geht es um die Suche nach dem verlorenen Paradies, das es nie gab – und die leise Ahnung, dass es schon auf der Reise liegen könnte. „Weit und blau“ ist der Beginn dieser Reise: ein entwaffnendes Lied über das Ausstrecken nach dem Glück.

Seit fast 20 Jahren ist er eine echte Ausnahmeerscheinung in der deutschen Musikwelt. Sein Album „Grau“ ist ein unwahrscheinlicher Deutschrap-Klassiker, der das Genre endgültig in eine neue Ära überführte: melodisch, vielschichtig, voller emotionaler Zwischentöne. Zuletzt verarbeitete Tua mit seinem selbstbetitelten Album Themen wie die Paranoia der Vorstadt, die Brüche einer bedingungslosen Liebe oder den Tod seines Vaters. „Eden“ schließt genau dort an, aber mit einem anderen Blick auf den Lauf der so genannten Dinge.

Heller, versöhnlicher, freundlicher im wahrsten Sinne des Wortes. „Das ist eine neue Ära“, singt Tua auf der ersten Single „Weit und blau“, und das ist durchaus programmatisch zu verstehen. Wer ihn kennt, als Musiker und Menschen, weiß aber auch, dass er es sich nicht so einfach macht. Weil es so einfach nicht ist. Und die Einfachheit eher darin liegt, das zu erkennen.

Tickets gibt es ab Freitag, 05. April um 12:00 Uhr.



So klingt Tua:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden