tanz(t)raum
tanz(t)raum freiburg
MI 24.7.19 18:30 Uhr, Kleinkunstbühne

Tanzen ist Spaß, Gemeinschaft, Kommunikation, Kultur. Wir sind tanz(t)raum, ein integratives Tanzprojekt, dass Mädchen und jungen Frauen mit und ohne Fluchterfahrung im Alter von 6 bis 21 Jahren die Möglichkeit gibt, im Tanztraining der gemeinsamen Freude am Bewegen, Tanzen und an Musik nachzukommen, sowie Gemeinschaft, Begegnung und Freundschaft zu erfahren. Seit Januar 2016 wird wöchentlich getanzt, gelebt und gelacht. Das wöchentliche Treffen stellt einen Ort der Kreativität und freien Entfaltung dar, an dem Vielfalt explizit gewünscht ist. Gleichzeitig werden Abwechslung zum Alltag und zugleich Stabilität und Kontinuität geboten. 

Durch das Miteinander von Mädchen und jungen Frauen mit und ohne Fluchterfahrung, wird Integration (im Kleinen) er- und gelebt sowie Vorurteile und Ängste abgebaut. Der Tanz ermöglicht es aufgrund der gemeinsamen und unmittelbaren bildhaften Tanzsprache Verbindungen zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kulturen und Religionen zu schaffen, sodass Sprachbarrieren keine Rolle spielen. Darüber hinaus können sich die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit ihren individuellen Erfahrungen und ihrem Können einbringen und ihren je eigenen Beitrag zu diesem Projekt leisten, das sich maßgeblich durch produktive Vielfalt und Wertschätzung jeder und jedes Einzelnen auszeichnet. 
Durch die gemeinsame Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Fluchterfahrung wird so ein Beitrag zur Integration geleistet, sowie die interkulturelle Kompetenz gestärkt. Nach dreijährigem Bestehen ist festzuhalten, dass sich tanz(t)raum zu mehr als nur einem Tanzprojekt entwickelt hat. Tanz(t)raum gibt Mädchen und jungen Frauen einen Ort, an dem sie so sein dürfen, wie sie sind. Ein Ort, an dem sie gehört und nach ihrer Stimme gefragt werden. Tanz(t)raum bietet einen geschützten Rahmen, um (tanz)Träume wahr werden zu lassen und in dem sich jede einzelne ganz individuell weiterentwickeln kann.