FATCAT
FATCAT
SA 3.8.19 20:00 Uhr, Spiegelzelt

Move Yo Ass 2019

„Fette Beats, schneidende Bläsersätze und eine mitreißende Soulstimme.“ FATCAT aus Freiburg stehen für kraftvollen Funk, Soul und R&B, garniert mit Disco- und Rock-Elementen. Sieben tighte Instrumentalisten plus Frontmann Kenny Joyner mit seinem grandiosen Old-School-Soul-Feeling sorgen als Live-Band für umwerfende Erlebnisse.

Die funky Freiburger kennen das Rezept für eine gute Party: feinster Soul und R&B, garniert mit Disco- und Rock-Elementen. FATCAT sind eine umwerfende Live-Band, die ausschließlich ihre raffinierten Eigenkompositionen spielt. Hier trifft der Melodienreichtum von Michael Jackson auf den rauen Funk von James Brown, und die Disco-Grooves von Earth Wind & Fire auf die mächtige Virtuosität von Tower of Power. Nicht einmal Jazz, Ska oder Hard-Rock sind den acht studierten Funkateers fremd.

Mit ihrer beeindruckenden Power haben die acht schon über 300 Konzerte gegeben, darunter bei den Jazz Open Stuttgart und beim Fusion Festival, und haben als Supportband dem Publikum von Chaka Khan und Jamie Cullum eingeheizt. Im Rahmen des legendären Montreux Jazz Festival spielten sie Open Air eine Headliner Show. Sänger Kenny: „Eine unbeschreibliche Erfahrung. Wir durften als letzte Band bei Sonnenuntergang mit Blick auf den Genfer See spielen, dort, wo schon so viele unserer Idole gestanden haben“.

FATCAT sind eine Band, deren geballte Energie sich vor allem live entfaltet – dank der Spielfreude von sieben besessenen Instrumentalisten und des Charismas von Sänger Kenny Joyner. „Kenny ist wohl als Kind in den Funk & Soul-Topf gefallen – und das gleich mehrmals“, meint Jakob Monninger. Vielleicht hat der Gitarrist da Unrecht. Denn wer einmal ein FATCAT-Konzert gesehen hat, ahnt: diese acht haben den Funk schon im Blut.