Geschrieben am

Musiker ohne Grenzen: Das Heim und Flucht Orchester

Motown. 70er Jahre. Die Musik von The Supremes, Jackson 5 and Marvin Gaye fließt durch die Straßen von Detroit. Ein junger Holländer namens Ro Kuijpers wurde durch seinen langjährigen Aufenthalt dort von der Musik angetan. Bis heute hat sie ihn nicht losgelassen.

1983 spielt der Musiker auf dem allerersten ZMF am Platz der Alten Synagoge mit seiner damaligen Salsa Band Los Mambos. Immer wieder kehrte er nach Freiburg zurück, um hier zu spielen, bis er endgültig Ende der 80er Jahre die grüne Stadt seine Wahlheimat nannte. Obwohl Ro weltweit gespielt hat, findet er am ZMF ein besonderen Gefallen. „Es ist hier so locker. Alle rennen mit Badelatschen herum. Es ‚menschelt’ auf dem ZMF sehr. Man darf sich zeigen, wie man ist.“
Wenn Du den Trommler aus Amsterdam auf der Bühne erlebst, wird Dir das Bild seiner Performance nie wieder aus dem Kopf gehen. Durch sein unschlagbares Rhythmusgefühl verkörpert Ro die Musik selbst. Die schlechte Laune wird durch pure Freude am Musizieren komplett ersetzt. Umzingelt von seinen Orchestermitgliedern ist Ro in seinem Element.

Das Heim und Flucht Orchester ist ein von Ro geleitetes Projekt des Stadttheaters Freiburg, welches 2012 ins Leben gerufen wurde. Bei der Projektgründung ging es in erster Linie darum, Integration in der Stadt Freiburg zu fördern. Musik, die jede Sprache versteht, wurde Mittel zum Zweck. Die Orchestermitglieder stammen aus der ganzen Welt: aus dem Irak, Senegal, Serbien, Gambia und Deutschland. Wichtig dabei ist die Improvisation, da viele der Musiker keine Noten lesen können.
„Es geht in unserer Musikrichtung um den individuellen Ausdruck und um die Freiheit“, sagt Ro. Daraus entsteht automatisch ein interkultureller Austausch.
„Wenn der Musiker aus dem Irak ein Solo spielt, hat es ein orientalisches Flair. Die Trommler aus Senegal und Gambia bringen ihre afrikanischen Wurzeln zum Vorschein.“ Von Flüchtlingsunterkünften bis zum Maxim-Gorki-Theater in Berlin spielt das Orchester vor jedem Publikum.
„Wir spielen für alle Menschen,“,sagt er. „Bei der Musik gibt es keine Barrieren. Auch ein Bürgermeister will sich entspannen. Es ist ein Privileg, das wir als Musiker haben. Wir spielen vor allen Schichten.“

Heute Abend spielt Ro Kuijpers mit seinem Orchester zum zweiten Mal bei der ZMF-Gala. Seine Performance wird ein reiner Genuss. Spaß und Freude sind garantiert!

 


 Christine_Hohlbaum_2016 Christine Hohlbaum ist eine in New York geborene und in Freiburg lebende Buchautorin und PR-Beraterin, die schon als Elfjährige wußte, daß sie eines Tages schreiben wollte.

http://www.butterflypr.de

Mercedes - Sponsor des Zelt Musik Festivals in Freiburg Fürstenberger - Sponsor des Zelt Musik Festivals in Freiburg SWR1 - Sponsor des Zelt Musik Festivals in Freiburg