Geschrieben am

Der Herzschlag des ZMFs

Aus der Badewanne tapsend wurde ich vom Schlag getroffen. Na ja. Es war kein eigentlicher Schlag, eher ein einschlagender Gedanke. Bisher habe ich dieses Jahr fast ausschließlich über Männer berichtet. Dabei sind die Frauen auf dem ZMF genauso präsent. Genauso brillant. Genauso unabdingbar.

Neben Brigitte Schömmel, Klara Schmider und Katharina Hacker, die mich im Pressebüro stets unterstützen, gibt es eine Menge andere Frauen auf dem Gelände, die tagtäglich eine unglaubliche Leistung erbringen. Und weil die Tage dahin rasen, habe ich mir vorgenommen, Dir einige hier und jetzt vorzustellen.

Karo Schnitzler kennt das ZMF von Geburt an, weil ihr Vater schon lange als Gesellschafter der Zelt-Musik-Festival GmbH sehr involviert ist. Als Teenager fing sie bei der Kinderbetreuung an. Danach hat sie in der Gastronomie und bei Helmut Kaisers Einlaßteam gearbeitet. Seit zwei Jahren belegt sie die Praktikantenstelle in Fabian Mondls Spiegelzelt.

Mit einer solchen Laufbahn ist es kein Wunder, dass sie das ZMF mit Familie gleichsetzt.

„Ich kann mir nicht vorstellen, nach meinem Studium in biomedizinischer Wissenschaft nicht mehr hier zu sein.“ Unter dem Jahr tauscht Karo das Freiburg für das Fribourg in der Schweiz. Nachdem sie nächstes Jahr mit ihrem Studium dort fertig ist, möchte sie eventuell Medizin studieren.

Karo genießt die Bandbreite der Angebote im Spiegelzelt. Mal gibt es Puppentheater, mal ein klassisches oder Rockkonzert.

Im Fürstenberg Zelt ist das Programm genauso abwechslungsreich wie im Spiegelzelt. Unter der Leitung von Karola Mohr stemmen Praktikantinnen Jule Glimsche und Eva Gremmelmaier das Actionprogramm von morgens bis abends, ja sogar nachts. Während Eva meistens die Künstler in Empfang nimmt, agiert Jule als Stage Manager für das Fürstenberg Zelt. Die Zuständigkeitsbereiche sind jedoch fließend, denn sie arbeiten als Team. Jeder hilft jedem. Das gilt auch für die anderen Musikzelte auf dem Gelände.

„Wir sind ein zeltübergreifendes Team“, sagte Jule, die schon 2016 mit Karola im Zelt eng zusammenarbeitet. Ab Oktober 2016 haben sie regelmäßig geskypt, damit sie das Programm und die Planung durchgehen konnten.

„Ich wollte Jule von Anfang an in die Planung mit einbinden, damit sie das Programm mitgestalten konnte. So lernt man am Besten“, meinte Karola.

Wenn es zum Beispiel bei der Technik auf der Open-Air-Bühne hackt, können Jule und Eva Fabian im Spiegelzelt sofort anfunken. Er schickt technische Unterstützung, damit die Showvorbereitung weiter gehen kann. Wäscheklammern für eine Kinderveranstaltung werden benötigt. Kein Thema. Das Zirkuszelt leiht sie gerne aus.

Obwohl Eva Erziehungswissenschaft studiert hat und Jule ihren Abschluss in Kultur- und Sozialanthropologie in Wien machen wird, zeigen sie, dass Du nicht vom Fach kommen musst, um den Job richtig gut zu machen. Bei allen Frauen habe ich eine stark ausgeprägte Tapferkeit erlebt. Egal was zu tun ist, packen sie es an.

In meinen Augen sind sie der Herzschlag des ZMFs, ein Schlag, den ich immer wieder gerne treffen würde.


 Christine_Hohlbaum_2016 Christine Hohlbaum ist eine in New York geborene und in Freiburg lebende Buchautorin und PR-Beraterin, die schon als Elfjährige wußte, daß sie eines Tages schreiben wollte.

http://www.butterflypr.de

Mercedes - Sponsor des Zelt Musik Festivals in Freiburg Fürstenberger - Sponsor des Zelt Musik Festivals in Freiburg SWR1 - Sponsor des Zelt Musik Festivals in Freiburg