Geschrieben am

Der Pferdeflüsterer

Musik und Gastronomie gehen für den Barmann Frank Geisler Hand in Hand. Als er 1999 vom Waldsee Geschäftsführer Achim Schönwiese im Spiegelzelt zum ersten Mal für das ZMF angeheuert wurde, begann seine langjährige Leidenschaft für das Festival und das sogenannte Büffelzelt mit seiner Kneipenatmosphäre zwischen der Theke und der zirkusartigen Musikmanege. Sein unverkennbarer Sprachwitz verrät seine Kindheit, die er als Leseratte verbracht hat.

Frank kam nach Freiburg, um ein Studium in Deutsch und Philosophie anzufangen. Doch nach nur wenigen Semestern spürte Frank das Verlangen nach mehr im Leben.

„Ich war damals so verkopft. Ich wollte leben, wollte wissen, wie sich es anfühlt zu arbeiten bis es weh tut.“

Eine Zeit lang war Frank Landschaftsgärtner. Danach rutschte er in die Gastronomie als Leiter im Jazzhaus von der Gründung bis zum jenem Jahr, in dem er beim ZMF anfing. Danach folgt er seinem guten Freund Achim Richtung Waldsee, wo er bis heute als „Thekenator“ im Nebenraum vom Restaurant arbeitet.

„Ich bin eine fleischgewordene Zapfmaschine“, grinste er. Dass er seinen Job und das fantastische ZMF-Thekenteam liebt ist offensichtlich.

„Man ist nur so gut, wie das Team selbst. Ich schätze ihre harte Arbeit sehr.“

Aber von der Arbeit allein kann man nicht leben. Spaß muss man – selbst bei der Arbeit – auch haben dürfen.

Jedes Jahr gibt es ein neues Maskottchen für das liebevoll genannte Büffelzelt. Die einzige Regel? Es muss etwas sein, was jemand auf dem Gelände findet und niemandem sonst gehört. Dieses Jahr hatten sie Glück, denn ganz am Anfang hat ein Besucher seine spanische Schnapsflasche mit dunkelroter Kunstlederverkleidung und einem Büffelkopf weggeschmissen. Was für ein Zufall! Natürlich hat die Flasche einen Ehrenplatz direkt an der Theke. Was dem einen nichts ist, ist dem anderen alles.

Solche Rettungsmaßnahmen sind keine Ausnahme für den Schallplattenliebhaber, der seit 1984 zweimal im Jahr eine Schallplattenbörse in Freiburg veranstaltet. Eines Nachts vor drei Jahren hatte Frank auch ein Maskottchen entdeckt, das bis heute als Obermaskottchen im Backstagebereich dient.

Vor dem Spiegelzelt erahnte Frank eine starre Figur in der Dunkelheit unterhalb der Tribüne. Es gab drei Möglichkeiten. Es war entweder eine Leiche, eine Bierleiche oder weder noch. Er holte Verstärkung durch den Backstagemanager Fabian Mondl, der wiederum jemanden holte. Gemeinsam zog das Trio das Objekt ihrer Neugierde hervor.

Es war keine Leiche. Nein, nein. Es war nichts anders als Frank, das Pferd. Natürlich wurde das Pferd mit dem Namen seines rettenden Entdeckers getauft. Jemand hatte das Pferd unter die Tribüne gequetscht. Bis heute weiß niemand warum.

Die Namensgebung war wohl das Mindeste, was das Team tun konnte, um Frank dem Thekenator wegen seines selbstlosen Heldentums gerecht zu werden. Frank das Pferd wurde für das nächste Jahr als Backstagebegleiter aller Künstler in Einsatz gebracht. Heute hat er sogar einen Backstagepass, damit seine Daseinsberechtigung niemals in Frage gestellt wird.

Bei Instagram ist er auch zu finden: FrankTheBackstageHorse. Er hat nicht nur eine immerwährende Social Media Präsenz. Er wird auch zweckmäßig für die Kunst eingesetzt. Manchmal wird er, wie bei Kyle Gass am ersten Festivaltag, als Showeinsatz verwendet.

Der lebendige Frank freut sich jedes Jahr auf seinen Namensvetter und auf das Wiedersehen seiner ZMF-Familie, die zu einem starken Bestandteil seines Lebens geworden ist.


 Christine_Hohlbaum_2016 Christine Hohlbaum ist eine in New York geborene und in Freiburg lebende Buchautorin und PR-Beraterin, die schon als Elfjährige wußte, daß sie eines Tages schreiben wollte.

http://www.butterflypr.de

 

Mercedes - Sponsor des Zelt Musik Festivals in Freiburg Fürstenberger - Sponsor des Zelt Musik Festivals in Freiburg SWR1 - Sponsor des Zelt Musik Festivals in Freiburg